Textversion

Allgemein:

Startseite

so finden Sie uns

Impressum

Kontakt

Das Historisch-Technische Museum der Stadt Sömmerda wurde 2005 im Rahmen der “Sömmerdaer Museumslandschaft” eröffnet und befindet sich im ehemaligen, denkmalgeschützten Wohnhaus des Nicolaus von Dreyse im Zentrum.

Ausstellungsthemen

Das Museum würdigt hauptsächlich das Leben und Schaffen des Nicolaus von Dreyse als Erfinder des Zündnadelgewehrs am Beginn einer 200-jährigen industriellen Entwicklungsgeschichte seiner Heimatstadt Sömmerda. Eine kleine Sammlung historischer Waffen und deren Herstellung, Wohn- und Arbeitswelt im 19. Jahrhundert, Heinrich Ehrhardt und die Entstehung der Fabrik “Rheinmetall” Sömmerda und die Entwicklung des Büromaschinenwerkes Sömmerda (BWS) von 1945 bis 1990 und seine Produkte (elektrische und mechanische Schreib- und Rechenmaschinen, Computer, Drucker und Gebrauchsgüter) sind Inhalt der Ausstellung. Ein behindertengerechter Zugang (Fahrstuhl) ist vorhanden.

Im Schau-Depot des städtischen Archivs kann auf Anfrage (Tel.: 03634-350248) eine umfangreiche Sammlung von Schreib- und Rechenmaschinen ab 1923 und die Produktpalette des BWS besichtigt werden. Ein Kultur- und ein Industriewanderweg informieren über historische Gebäude und Plätze im Stadtgebiet.